Französisch als 1. Fremdsprache

Die Rudolf-Koch-Schule ist die einzige Schule in Offenbach, die Französisch als 1. Fremdsprache anbietet. Der Beginn in Klasse 5 ermöglicht einen spielerischen Einstieg, die Kinder lernen verhältnismäßig schnell die Aussprache und haben Freude an kleinen Rollenspielen und Liedern. Zum Zeitpunkt des Schüleraustauschs sind die Schülerinnen und Schüler bereits im 3. bzw. 4. Lernjahr, so dass sie gut vorbereitet mit ihren Corres und deren Familie kommunizieren können.

Beim Erwerb der 2. Fremdsprache (Englisch) ab der Klasse 7 profitieren die Schülerinnen und Schüler von den bereits erworbenen Lerntechniken. Da Englisch im Alltag allgegenwärtig ist, sind die Schülerinnen und Schüler motiviert, was sich positiv auf den Einstieg und die Vertiefung in diese Sprache auswirkt.

Wem empfehlen wir, Französisch als 1. Fremdsprache zu lernen?

Alle Kinder, die Lust haben, diese Sprache zu lernen, die evtl. in der Familie Französisch sprechen und/oder die mit soliden Noten an der Grundschule an die RKS kommen, sind beim Angebot "Französisch als 1. Fremdsprache" gut aufgehoben.

Schülerinnen und Schüler, die bei der Sprachenwahl keine Priorität und/oder ein durchschnittliches Grundschulzeugnis haben, sollten sich tendenziell für Englisch entscheiden.

Schülerinnen und Schüler ohne gymnasiale Eignung raten wir davon ab, Französisch als 1. Fremdsprache zu wählen. Warum? Sollte das Kind den Anforderungen am Gymnasium nicht gerecht werden, so ist ein Wechsel auf eine andere Schule (z.B. Gesamtschule) erfahrungsgemäß schwierig, da ggf. 1-2 Lernjahre Englisch nachgeholt werden müssen.

Wenn Sie Fragen zur Sprachenwahl haben, beraten wir Sie gerne und stehen mit unserer mehrjährigen Erfahrung zur Verfügung (sabine.blau@schule.hessen.de).