Ganztagskoordination

Die Schulleitung hat bei Schulentwicklungsprozessen immer eine bedeutende Rolle inne. Bei der Einführung erster Konzepte für ganztägig arbeitende Schulen ist meist sie es, die Initiativen einbringt. Allerdings kann die Schulleitung den Prozess der Einführung oder Weiterentwicklung einer ganztägig arbeitenden Schule nicht allein bewältigen. Hier ist das Delegieren von Aufgaben hilfreich.

An der Rudolf-Koch-Schule gibt es eine Stelle für die Koordination des Ganztags, die seit dem Schuljahr 2019/2020 durch Herrn Locco besetzt ist. Als Ganztagskoordinator übernimmt Herr Locco die Organisation der Abläufe im Ganztag und entlastet damit die Schulleitung. Er arbeitet sehr eng mit ihr zusammen und evaluiert in einem regelmäßigen Jour fixe die Prozesse im Ganztag.

Herr Locco gilt als Bindeglied zwischen Schulleitung und Ganztag. Als Ganztagskoordinator arbeitet er eng mit den anderen Koordinatoren zusammen und steht in wiederkehrendem Austausch mit ihnen:

  • Frau Witte, Betreuung und Hausaufgabenzeit
  • Herr Buhro, Fachsprechstunden (FSS) und individuelles Lernen (IndLern)
  • Frau Weber, Arbeitsgemeinschaften (AGs)
  • Herr Locco, Deutsch als Zweitsprache (DaZ) / Sprachförderung (D-SF)
  • Frau Wonner, Leserechtschreibschwierigkeiten (LRS)
  • Frau Gausmann, Übergang 4 nach 5
  • Frau Hofmann, Studienleitung 5 und 6

Herr Locco leitet sowohl die Steuerungsgruppe "Ganztägig arbeitende Schule" als auch offene Konferenzen zu den Themen "Ganztag" und "Ganztägiges Lernen".